• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • Die 10 größten Städte Südamerikas und ihre Besonderheiten
  • Die 10 größten Städte Südamerikas und ihre Besonderheiten
  • Die 10 größten Städte Südamerikas und ihre Besonderheiten

Die 10 größten Städte Südamerikas und ihre Besonderheiten

Der viertgrößte Kontinent der Erde – sowohl von der Bevölkerungsanzahl (ca. 400 Millionen) als auch von der Fläche (etwa 18 Millionen Quadratkilometer) aus betrachtet – beherbergt insgesamt 30 Millionenstädte. Hier sind die zehn größten mit ihren kleineren und größeren Superlativen aufgelistet:

Mit mehr als 10 Millionen Einwohnern (dort auch Paulistanos genannt) ist São Paulo die mit Abstand größte Stadt in Südamerika und sogar die bevölkerungsreichste auf der Südhalbkugel. Die typischen brasilianischen Favelas sind hier am weitesten ausgebreitet, in denen etwa ein Viertel der Bewohner leben.

Zweitgrößte Stadt Südamerikas – BogotáBogotá, die Hauptstadt Kolumbiens, ist mit knapp 7 Millionen auf dem zweiten Platz in diesem Ranking. Die auf den Hängen des Berges Monserrate gegründete Stadt ist ein aufstrebender und florierender Ort ist vielen Bereichen: sowohl wirtschaftlich und politisch, als auch als touristisches Ziel gewinnt Bogotá immer weiter an Bedeutung auf dem Kontinent und in der Welt. Daher gilt sie auch als eine der am schnellsten wachsenden Metropolregionen Südamerikas.

Lima – Drittgrößte Stadt SüdamerikasPerus Hauptstadt Lima liegt als drittgrößte Stadt des südlichen Amerikas an der schönen, an dieser Stelle sehr steilen Pazifikküste und hat neben dem furchtbaren Verkehr, der traurigen Anonymität, der enormen Armut und der immensen Luftverschmutzung auch einige positive Seiten. Dennoch freuen sich die meisten Besucher, dem Moloch schnell zu entkommen in Richtung des erheblich kleineren und sympathischeren Cusco.

Auf Platz 4 liegt das wunderschöne Río de Janeiro. Die Stadt mit den vielen Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel der Copacabana, der Jesus-Statue, dem Zuckerhut und dem alljährlichen Karneval, sticht aber auch besonders durch die krasse Kriminalität hervor (Mordrate 60 pro 100.000 Einwohner).

Die vom Smog geplagte Hauptstadt Chiles ist die nächstgrößte Agglomeration. Die Luft in dem zwischen der Pazifikküste und den Anden gelegenen Santiago de Chile ist nur nach einem ordentlichen Regenschauer wirklich klar, sodass es sich vor allem an solchen eher seltenen Tagen besonders lohnt, auf einen der Aussichtspunkte über der Stadt zu fahren.

Sechstgrößte Stadt Südamerikas – Buenos AiresBuenos Aires ist eine der Städte in Südamerika, die sich teilweise mit hoch entwickelten beispielsweise europäischen Städten messen kann. Hier gibt es neben der High Society, einer sehr guten Wirtschaft, vielen Touristen und einer ausgebauteren Infrastruktur als in anderen vergleichbaren Städten aber natürlich auch in den ärmeren Vierteln immer noch sehr viel Kriminalität – also Vorsicht! Der Schein trügt manchmal.

Auf den weiteren Plätzen findet man nur noch brasilianische Städte, nämlich Salvador da Bahia (Platz 7), Brasília (Platz 8, Hauptstadt Brasiliens), Belo Horizonte (Platz 9) und Fortaleza (Platz 10). Dies ist kein Wunder, Brasilien ist schließlich auch das bevölkerungsreichste Land Südamerikas.


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

2 Kommentare

  1. anna günzel · 24. Mai 2017 Reply

    ja deine seite ist sehr informativ! haben wir für die schule gebraucht!

  2. anna günzel · 31. Mai 2017 Reply

    hey! danke für deinen Beitrag, er hat mir wirklich ziemlich weitergeholfen für die schule!

    liebe Grüße aus Afrika!

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen