• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • Die 10 schönsten Strände in Kuba – Paradiese auf Erden
  • Die 10 schönsten Strände in Kuba – Paradiese auf Erden
  • Die 10 schönsten Strände in Kuba – Paradiese auf Erden
  • Die 10 schönsten Strände in Kuba – Paradiese auf Erden
  • Die 10 schönsten Strände in Kuba – Paradiese auf Erden
  • Die 10 schönsten Strände in Kuba – Paradiese auf Erden
  • Die 10 schönsten Strände in Kuba – Paradiese auf Erden

Die 10 schönsten Strände in Kuba – Paradiese auf Erden

Die Strände Kubas gehören zu den schönsten der ganzen Karibik: weißer, feiner Sand, tropische Palmen, türkises Meer und ein strahlend blauer Himmel machen das Paradies perfekt.

Die Top-10-Strände auf Kuba

1. Cayo Coco

Die Insel wurde nach einem seltenen Vogel benannt, der hier unter anderem zu finden ist, dem Ibis oder eben Coco, wie ihn die Kubaner nennen. An den Traumstränden der Insel kann man mehrere hundert Meter ins Wasser schreiten und immer noch stehen, da der Boden unter Wasser nur ganz seicht abfällt. Auf der Insel selbst lassen sich neben den namensgebenden Cocos auch viele Flamingos beobachten, sogar ein besonders schöner Strand ist nach ihnen benannt: der Playa Flamencos.

Playa Flamencos auf Cayo Coco

Foto: „Playa Flamenco“, sailn1 / CC BY 2.0, bearbeitet

2. Playa Pilar auf Cayo Guillermo

An diesem Strand auf Cayo Guillermo, eigentlich auch ein Teil des Cayo Coco, gibt es über 15 Meter hohe Sanddünen, die zu den größten Kubas gehören. Leider dürfen die beiden Inseln, die durch einen langen Steindamm mit dem Rest Kubas verbunden sind, nur Touristen und Hotel-Angestellte betreten, für andere Einheimische ist der Zugang verboten. Dies wird sogar durch Vorzeigen des Passes bei der Einreise überprüft.

Cayo Guillermo, Kuba

Foto: „IMG_3788“, Eric Bas / CC BY 2.0, bearbeitet

3. Playa Ancón bei Trinidad

Ungefähr zehn Kilometer von der kolonialen Traumstadt Trinidad entfernt liegt der schönste Strand von Kubas Südküste. Über vier Kilometer erstreckt sich schneeweißer Sand mit vorgelagertem türkis-blauen Meer, in dem sich die bunten Fische um die noch viel farbenfroheren Korallen tummeln. Doch nicht nur für Schnorchler oder Taucher ist hier einiges geboten, auch andere Sportsuchende kommen hier bei diversen Wassersportarten auf ihre Kosten. Empfehlenswert ist die Anfahrt von Trinidad mit einem geliehenen Fahrrad durch die vielen schönen Zuckerrohr-Plantagen.

Sonnenuntergang in Kuba

Foto: „Sunset Playa Ancon“, Chris Brown / CC BY 2.0, bearbeitet

4. Cayo Jutias und Cayo Levisa

Auf Cayo Jutias und Cayo Levisa ist man beinahe alleine mit sich und den Einsiedlerkrebsen. Die kleinen, vorgelagerten Inseln sind über Viñales zu erreichen, dem Hauptort des landschaftlich atemberaubenden Tals, das das kleine Dorf umgibt.

5. Playas de Guardalavaca

Die Strände bei Guardalavaca sind im Vergleich zu den größten Badeorten Kubas nicht von der wahren, kubanischen Welt abgeschnitten, sondern werden von dieser umringt. Klar gibt es hier auch riesige Hotelkomplexe, das ist schon fast Standard auf der Urlaubsinsel – einer der drei großen Strände hat aber beispielsweise Zugang zu einem typisch kubanischen Fischerdorf, was die Atmosphäre hier besonders authentisch macht.

6. Playa Tortuga auf der Cayo Largo del Sur

Wie der Name schon sagt findet man neben dem beispiellosen Sand auf diesem Strand auch einige brütende Schildkröten, zumindest zu einer bestimmten Zeit des Jahres. Auch weitere Tierchen wie Leguane und dutzende Fischarten sind auf der Insel und im warmen Meerwasser heimisch.

Cayo Lago del Sur in Kuba

Foto: „Cuba-43-2“, Alessandro Caproni / CC BY 2.0, bearbeitet

7. Varaderos überfüllte Strände

Auf der Península de Hicacos liegt der beliebteste Badeort des Landes: Varadero. So touristisch überspitzt und gar nicht mehr kubanisch dieser Teil der Insel auch ist, so schön ist hier die Natur. Manche der Sandstrände, die nahe bei den Hotels und Feriendörfern liegen, sind überfüllt, andere dagegen, etwas weiter entfernt und abgelegener, wiederum einsame Paradiese – beispielsweise in der Nähe der präkolumbianische Höhle Cueva de Ambrosio und der Laguna de Mangón.

Am Strand von Varadero

Foto: „Turquoise“, Anton Novoselov / CC BY 2.0, bearbeitet

8. Playas del Este bei Havanna

Nur etwa 20 Kilometer von der Hauptstadt Kubas entfernt befinden sich diese extrem langen Strände, die für Stadtbesucher ein ideales Ausflugsziel darstellen. Von Sportaktivitäten bis hin zu schattigen Plätzen unter Bäumen, ruhigen Abschnitten für Familien und etlichen Essensangeboten bieten diese Playas alles, was das Urlauberherz begehrt.

9. Punta Francés auf der Isla de la Juventud

Alle Urlauber, die nicht nur auf Sonnenbaden aus sind, sondern auch die Unterwasserwelt erkunden wollen, sollten einen Abstecher auf die Isla de la Juventud machen, die größte vorgelagerte Insel südlich von Kuba. Viele der Strände sind auch hier einfach nur traumhaft, doch die farbenprächtige Vielfalt, die man unter dem Meer erkunden kann, ist hier eindeutig das größte Highlight. Am Punta Francés findet man die schönsten Korallenriffe und die buntesten Fische.

Punta Francés auf der Isla de la Juventud

Foto: „Bounty“, Alex Graves / CC BY 2.0, bearbeitet

10. Maria La Gorda

Am westlichsten Zipfel von Kuba in der Provinz Pinar del Río liegt Maria La Gorda, ein kleiner Abschnitt von unglaublich feinem Sand, tropischen Palmenwäldern im Hinterland und einem kristallklaren Meer, das zum Dauerbaden einlädt.

Maria La Gorda

Foto: „sunset, Cuba“, Anna / CC BY 2.0, bearbeitet


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

12 Kommentare

  1. Martina Röttges · 4. Mai 2014 Reply

    Hi Stephan,

    ich (52) und meine Tochter (17) haben unterschiedliche Interessen, aber im Hinblick auf Urlaub eins gemeinsam: ein richtig, richtig toller Strand. Findet man sicher auch in Europa, aber ich liebe die Karibik und kann mir vorstellen, dass das Lebensgefühl auf Kuba ein ganz anderes ist als in Europa. Feiern tun wir beide gerne. Welcher Ort ist im Rahmen eines Pauschalurlaubs mit tollem Strand zu empfehlen? Ich möchte auf keinen Fall ein abgeschlossenes Ressort, sondern am liebsten ein Ort, wo man sich frei bewegen kann und der einen tollen Strand hat. Muß auch keine Großstadt in der Nähe sein. Kann man sich auf Kuba als Frau frei bewegen? Ich möchte nur den Ort wissen, den ich dem Reisebüro angeben kann. Kannst du das so aus dem Ärmel schütteln?

    Wäre super hilfreich für mich. Habe schon das Internet umgegraben, aber das verwirrt eher, als das es hilft.

    Vielen Dank dir, Gruß, Martina Röttges

    • Stephan Braun
      Stephan Braun · 6. Mai 2014 Reply

      Hallo Martina,

      ich denke im Reisebüro können sie Dir genau diese Fragen ebenfalls beantworten. Sag ihnen einfach genau das und sie werden Euch den perfekten Urlaubsort nennen, da gehe ich fest davon aus. Viel Spaß im Urlaub!

      Stephan

  2. Katrin · 9. Oktober 2014 Reply

    Dass Cayo Levisa nur auf 4 und hinter (!!) Playe Ancon ist kann ich überhaupt nicht verstehen. Mein Tipp für den schönsten Strand ;-)

    viel-unterwegs.de/geheimtipp-schoenster-karibikstrand-kuba/

    Playa Jibacoa fand ich auch super. Würde ich auch noch vor Playa Ancon einstufen. Aber zum Glück sind Geschmäcker unterschiedlich sonst würden wir ja alle am gleichen Strand sitzen. ;-)

    LG Katrin

    • Stephan Braun
      Stephan Braun · 16. Mai 2016 Reply

      Hallo Katrin,

      danke für deinen Input, du hast natürlich recht, über Geschmäcker kann man streiten. Man kann eigentlich die Top 10 untereinander mischen, wie man will, beinahe jeder dieser Strände hätte Platz 1 verdient!

      Liebe Grüße

  3. Ramona · 19. April 2016 Reply

    Hallo.

    Mein schönster Strand war auf Cayo Santa Maria. Noch nie habe ich so endlos schönes, türkisfarbenes Wasser gesehen, der Sand ist dort weicher als irgendwo anders. Kuba hat mich im August 2015 völlig umgehauen und ich würde gern wieder dort hin fliegen. Die Menschen so entspannt, die Städte so dermaßen interessant, das Essen lecker, lecker, lecker. Wir haben uns ein Auto gemietet und sind zwei Wochen die gesamte Westküste, dann über Santa Clara hoch nach Cayo Santa Maria, durch uralte Dörfer, durch die wunderschöne Natur, über Straßen die Löcher zum darin versinken hatten, gefahren. Kein Touristenbus wäre dort lang gefahren. Ich bin gefesselt von dieser wunderschönen Insel. Meine schönste Stadt war Trinidad. Havanna ist nur schön, wenn man den Hafen außen vor lässt, graulich, graulich. Das Wasser ist nur noch eine Öllache, es stinkt und ist dreckig. Varadero wäre für mich kein Ort zum Urlaub machen, nur Hotels und nichts weiter.

  4. Regina · 20. April 2016 Reply

    Ich möchte nach einer Kuba-Rundreise 3 Tage auf Cayo Santa Maria oder Cayo Coco verbringen. Kannst du mir empfehlen, was schöner ist? Und ich kann gar nicht einschätzen, welches Hotel dort fein ist. Ich verreise mit Kindern zw. 11 und 19 Jahren.
    Vielen Dank für Tipps!

    • Stephan Braun
      Stephan Braun · 22. April 2016 Reply

      Hallo Regina,

      bei Hotels kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich dort nicht übernachtet habe. Von den beiden Cayos sind beide toll, du kannst bei deiner Wahl absolut nichts falsch machen!

      Viel Spaß!

  5. Roland · 31. Oktober 2016 Reply

    Hallo Regina.
    Wir, das heißt ich meine Frau und beide Kinder waren schon mindestens über 10 mal auf Kuba, von oben bis Unten und sind früher mit den Doppeldecker rumgeflogen von einer Insel und Ortschaft zur Nächsten.
    Das letzte mal war es die Insel Santa Maria, die du ja kennen tust wie ich lese.
    Im März 2017 fliegen ich und meine Frau wieder nach Santa Clara und von dort aus geht’s wieder nach Cayo Santa Maria für ganze 2 Wochen.
    Wir waren in dem Hotel Melia Cayo Santa Maria, wo wir wieder gebucht haben.

    Dies ist kein Hotelkomplex, sondern besteht aus lauter doppelstöckigen Bungalowgebäuden mit 2 Pools.
    Ob dich etwas von 2013 bis jetzt geändert hat kann ich dir ja mal Berichten wenn wir zurück sind.

    Zum Begutachten hier mal einen Link und noch einen Tipp.
    Wenn du auf Kuba fliegen tust, dann Buche Rechtzeitig, denn die Flüge nach Santa Clara sind schnell Ausgebucht, sonst mußt du entweder Varadero oder Havanna Anfliegen, eine Nacht dort Übernachten und am nächsten Tag geht’s nach Santa Maria.

    Es soll keine Werbung sein, sondern nur zur Info:

    thomascook.de/hotels/45604-melia-cayo-santa-maria.html

  6. Roland · 31. Oktober 2016 Reply

    Ich möchte noch etwas zu den Bewertungen sagen.

    Es gibt leider immer wieder diese häßliche Negative Bewertungen, wie das es Mücken gibt und das Personal langsam ist.
    Man muß bedenken, daß man auf Kuba in einem dritten Land ist und auch die Inseln drumrum ist halt Karibik.
    Daß man sich da wegen Mücken Aufregen tut kann ich nicht Verstehen, selbst in ganz Deutschland an jedem See gibt es das.

    Man kann halt nicht jedem es so Schmackhaft machen wie er will und Unterschiede wird es immer geben, das ganz genaue 100%ige wird es nie geben.

    Wir haben die viele Male wo wir auf Kuba waren auch so manche Dinge gesehen und deswegen keinen Aufstand gemacht, die Uhren laufen dort halt langsamer.
    Die Freundlichkeit was dort herrscht, da mußte weit Suchen.
    Selbst in der Riesigen Stadt Havanna muß man keine Angst haben das dich jemand Anbetteln tut, oder am Strand laufen keine Teppich Händler rum, wo dir falsche Uhren und Schmuck andrehen wollen und es ist wie in manchen Veranstalter beschrieben ist es immer noch eines von den Sichersten Reiseziele der Welt.

    Der Teil Varadero ist leider trotz seinem Kilometerlangen Traumhaften Strand nicht mehr zu Empfehlen.
    Wir waren da das erstemal im Jahre 1984 und mußten von Havanna nach einem langen Flug noch ca. 5 Stunden mit dem Bus fahren, was so gar nicht mal schlecht war, denn wir hatten eine kleinere Rundreise Umsonst, jetzt gibt es auf Varadero ja einen Eigenen Flughafen.
    Der Tourismus ist da zu groß geworden und die Stampfen dort ein Hotel nach dem anderen ans Meer.
    Auf der gegenüber Seite wir Öl gefördert und es kommt dann immer wieder zu Geruchbelästigungen.

    • Doro · 31. Januar 2017 Reply

      Hallo Stephan,
      wir möchten als Familie mit 2 Kindern (16 und 12) Kuba kennenlernen und den Strand genießen.
      1.
      Welche Städte kannst Du uns zum Besichtigen empfehlen?
      2.
      Und welche Hotelregion liegt so günstig, dass man viele Sehenswürdigkeiten innerhalb eines Tages erreichen kann?
      3.
      Wie können wir dort einen Wagen mieten/tanken?
      4.
      Wir fahren Ende Juli/Mitte August. Sind da schon Stürme zu erwarten?
      Viele Fragen an Dich…
      Bisher waren wir mit Kinder nur in Europa unterwegs, Kuba ist da schon spannender?
      Herzliche Grüße, Doro

      • Stephan Braun
        Stephan Braun · 1. Februar 2017

        Hallo Doro,

        ich empfehle dir den Weg ins Reisebüro, dort wirst du perfekt aufgeklärt. Ich kann dir da leider nicht bei allen Sachen weiterhelfen.

        Viel Erfolg und viel Spaß im Urlaub!

  7. Eva Benak · 3. Oktober 2017 Reply

    Hallo und guten Tag.

    Ich hatte gedacht, daß ich hier ein paar gute Tipps für Kuba finde, aber das, was ich hier leider lese sind deine Empfehlungen, ins Reisebüro zu gehen…
    Tipps von Herr Roland sind sehr gut, ich denke, er sollte die Seite hier, was Kuba angeht, machen. Zum Glück lese ich hier nicht, welches Reisebüro man aufsuche soll. Ach Roland Braun…

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen