• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10
  • Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10

Die schönsten Strände in Mexiko – Top 10

Mexiko umgeben neben der Grenzen zu Guatemala, Belize und den USA nur Küsten mit tausenden schönen Stränden.

Die Top-10-Strände Mexikos

1. Strand von Tulum

Schon die alten Maya wussten genau, wo es schön ist, und so haben sie ihre Festung Tulum direkt an einen wunderschönen aber winzigen Sandstrand gebaut. Etwas weiter südlich erstrecken sich dann aber weitere Strände, die meilenweit die Küste entlang führen und auch in der Breite enorm sind. Vorgelagerte Korallenriffe schützen die Strände an der Riviera Maya, weswegen der Seegang sehr ruhig ist und Wellen nur vereinzelt auftauchen. Alles in allem ein Top-Strand zum Baden und Relaxen, mit einer Top-Sehenswürdigkeit Mexikos im Hintergrund.

Strand bei Tulum in Mexiko

Foto: „Mexico-5765 – Temple of the Winds“, Dennis Jarvis / CC BY-SA 2.0, bearbeitet

2. Playa Norte – Isla Mujeres

Kristallklares Wasser und reine, weiße Sandstrände sind die Haupt-Argumente vom nördlichen Strand der Insel Mujeres, die aus gutem Grund viele Schnorchler und Taucher anzieht. An einigen Strandabschnitten befinden sich leckere Restaurants und lustige Bars, an denen es zur Hochsaison auch mal heiß hergehen kann. Leider kein Geheimtipp mehr, allerdings immer noch einen Kurzurlaub wert! Am besten ist die Insel zu erreichen über die Touristenfalle Playa del Carmen an der Ostküste der Halbinsel Yucatán.

Strandzugang zum Playa del Norte, Isla Mujeres, Mexiko

Foto: Leslie Butler / CC BY 2.0, bearbeitet

3. Playa del Amor, Pelican & El Chileno – Cabo San Lucas

An der südlichsten Spitze Niederkaliforniens, der langgezogenen Halbinsel im Westen Mexikos, liegt die Stadt Cabo San Lucas. In ihrer Nähe befinden sich zwei außerordentliche Strände, die man unbedingt gesehen haben muss. Am Strand der Liebe, was Playa del Amor auf Deutsch bedeutet, steht der Felsbogen El Arco, er bei Flut von Wasser durchflutet wird. Der Playa Pelican ist eingeschlossen von immensen Felsen, bietet also eine einzigartige Kulisse. Der Strand El Chileno besticht vor allem durch seine goldgelbe Farbe und seine Feinheit, die Wärme des Wassers reguliert sich sehr gut durch den Zusammenfluss der Cortes-See und des Pazifiks. An mehr als 350 Sonnentagen im Jahr lässt es sich hier also sehr gut aushalten.

Playa Pelican bei Cabo San Lucas in Mexiko

Foto: „Cabo Pelican Beach“, Nan Palmero / CC BY 2.0, bearbeitet

4. Strand von Acapulco

Dieser Strand wurde früher von Stars wie Elisabeth Taylor und Elvis Presley besucht, Hollywood-Stars gaben sich hier die Klinke in die Hand – steht hier doch einfach auch alles zur Verfügung, was ein exklusives Herz begehrt. Die Nähe zur Großstadt Acapulco bietet dem Reisenden Gourmet-Restaurants und Luxus-Hotels jeder Art. Besonders einladend sind auch die abenteuerlichen Klippen, von denen man ins Meer springen kann. Doch dieser Badeort hat auch seine Schattenseiten. Mit mehr als 1.000 Morden pro Jahr lag Acapulco vor Kurzem hinter San Pedro Sula in Honduras auf Platz 2 der mörderischsten Städte der Welt. Vorsicht ist also geboten!

Strand von Acapulco, Mexiko

Foto: „Acapulco“, Eneas De Troya / CC BY 2.0, bearbeitet

5. Strand von Nuevo Vallarta

Der Strand von Nuevo Vallarta, einem Touristen-Ort nahe der kolonialen Stadt Puerto Vallarta, ist nicht nur bei Urlaubern beliebt – auch die Caguama-Schildkröte (bzw. Unechte Karettschildkröte) liebt dieses kleine Idyll zum Legen ihrer Eier. Leider kam es in letzter Zeit immer häufiger vor, dass ihre Eier gestohlen wurden, da sie bei manchen Einheimischen als Delikatesse gelten. Hinter dem Strand nördlich der Stadt befindet sich auch ein kleiner See mit etlichen Wattvögeln, die man dort gut beobachten kann.

Sonnenuntergang – Nuevo Vallarta

Foto: „Sunset over Nuevo Vallarta“, Kirt Edblom / CC BY-SA 2.0, bearbeitet

6. Playa de Balandra – La Paz

Etwas abgelegen, aber dennoch nur ein paar Kilometer von der kleinen Stadt La Paz auf Baja California entfernt, findet man den Strand Balandra in einer wüstenartigen Gegend. Karge Felsformationen ragen im Hintergrund aus dem Boden, während die sehr flachen und türkis-blauen Gewässer der hiesigen Buchten das ganze Jahr über zum Plantschen einladen. Wer Erholung und Einsamkeit sucht und nicht unbedingt viel Infrastruktur braucht, ist hier an der richtigen Adresse.

Balandra-Strand bei La Paz, Mexiko

Foto: „La Paz – Playa Balandra“, ebiggs vancouver / CC BY 2.0, bearbeitet

7. Playa La Ropa – Zihuatanejo

Der Strand La Ropa bei Zihuatanejo ist beliebt bei Sonnenbadenden und Wassersportlern gleichermaßen. Mittags und noch besser abends sollte man sich hier in eines der zahlreichen Meeresfrüchte- und Fischrestaurants setzen und den Sonnenuntergang genießen. Eine schöne, wenn auch sehr kurze Wanderung führt über die Klippen zur Playa Madera und in die Innenstadt mit wunderschönen Ausblicken auf die Bucht. Die Felsformationen an den Hängen der Küste sind ebenfalls sehr beeindruckend.

Sonnenuntergang am Playa la Ropa in Zinuatanejo, Mexiko

Foto: „Sunset over Zihuatanejo Bay“, Rory Finneren / CC BY 2.0, bearbeitet

8. Strände von Isla Cozumel und Isla Holbox

Neben der Isla Mujeres sind diese beiden Inseln die besten Ausflugsziele von der Riviera Maya aus. Eine feine Unterwasserwelt bietet Tauchern eine beeindruckende Kulisse mit unendlich vielen Fischen und Korallen. Das Pallancar-Riff und einige Schiffswracke sind nur einige zu nennende Tauch-Spots. Während Cozumel für die vielen Tagesausflügler, die mit der Fähre von Playa del Carmen kommen sehr gut touristisch erschlossen ist, verfügt Holbox nicht einmal über richtige Straßen – Autos sind hier bis heute nicht anzutreffen. Die mit tausenden Muscheln übersäten Strände der Isla Holbox sind also noch ein kleiner Geheimtipp.

Sandstrand auf der Insel Holbox, Mexiko

Foto: „Beautiful Holbox“, Steven Zwerink / CC BY-SA 2.0, bearbeitet

9. Playa Zicatela – Puerto Escondido

Der Strand Zicadela, mit malerischen Gräsern und Kakteen im Hinterland, ist einer der Hot-Spots für Surfer in Mexiko. Die Wellen sind hier vor allem zwischen April und November perfekt geeignet zum Surfen, weswegen hier auch jährlich Wettbewerbe in dieser Sportart stattfinden. In den 70er-Jahren war die Kleinstadt eine Hippie-Hochburg, daher weht hier vom Lifestyle her ein etwas alternativer Wind. Budget-Unterkünfte und Komfort-Hotels gibt es hier wie Sand am Meer, obwohl der Bau von Hotelburgen bisher noch nicht stattgefunden hat. Mit einer Größe irgendwo zwischen Acapulco und Puerto Ángel ist die Stadt genau das richtige für Touristen, denen die beiden Extreme zu groß oder zu klein sind und eher das Mittelmaß suchen.

Playa Zicatela in Puerto Escondido, Mexiko

Foto: „Playa de Zicatela“, André Vasconcelos / CC BY-SA 2.0, bearbeitet

10. Strände von Cancún und Playa del Carmen

Zu guter Letzt dürfen die Strände von Cancún und Playa del Carmen, unter den beliebtesten Urlaubsdomizilen der Nordamerikaner, natürlich nicht auf dieser Liste fehlen. Keine Frage, sie sind traumhaft, doch da sie in der Hauptsaison von Touristen nur so übervölkert werden, haben sie es nur auf den letzten Platz geschafft. Party sowie Alkohol- und Drogenkonsum sind hier natürlich auch allgegenwärtig; wer einen ruhigen Urlaub verbringen möchte, sollte sich also dem Ballermann der Karibik eher fernhalten.

Übervölkerter Strand von Cancún, Mexiko

Foto: „La playa en Cancún“, PriceTravel pictures / CC BY-SA 2.0, bearbeitet


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen