• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • La Paz in Bolivien – nicht nur eine der höchsten Städte der Welt…
  • La Paz in Bolivien – nicht nur eine der höchsten Städte der Welt…
  • La Paz in Bolivien – nicht nur eine der höchsten Städte der Welt…
  • La Paz in Bolivien – nicht nur eine der höchsten Städte der Welt…
  • La Paz in Bolivien – nicht nur eine der höchsten Städte der Welt…
  • La Paz in Bolivien – nicht nur eine der höchsten Städte der Welt…

La Paz in Bolivien – nicht nur eine der höchsten Städte der Welt…

… sondern mitunter auch eine der interessantesten und am schönsten gelegenen in Südamerika. In Bolivien ist sie das größte Zentrum von Kultur-, Dienstleistungs-, Bildungs- und Tourismus-Angeboten.

Innenstadt von La Paz

Nicht nur für Durchreisende, die bei der typischsten Südamerika-Tour von Peru über die Isla del Sol und dem Titicaca-See weiter in die Salar de Uyuni wollen, hat die Altstadt von La Paz einiges zu bieten. Selbst wer sich hauptsächlich für eben diese Naturwunder und -phänomene in dieser so atemberaubenden südamerikanischen Region interessiert, sollte in der quirligen, dreckigen und riesigen Stadt La Paz zumindest einen Tag und eine Nacht verbringen, um sie auch einmal gänzlich erlebt zu haben.

Steile Straßen von La Paz

Neben den Museen (wie zum Beispiel dem sehr interessanten und weltweit größten Coca-Museum), die über das Zentrum verteilt sind, gelten die Märkte als eines der Markenzeichen von Boliviens Regierungssitz, der als solcher auch der höchstgelegene der Welt ist. Unter den vielen Märkten ist besonders einzigartig der sogenannte Hexenmarkt, auf dem es mystische Tinkturen, getrocknete Tier-Extremitäten oder Schlangenfleisch zu kaufen gibt. Angrenzend an diese bizarren Verkaufsstände reihen sich die Läden des Schwarzmarktes aneinander, auf dem kaum ein Händler Steuern zahlt und seine Geschäfte legal betreibt – dennoch unternimmt Boliviens Regierung nichts dagegen, da die Arbeitsplätze und der touristische Nutzen überwiegen und niemand vergrault werden soll.

Hexenmarkt in La Paz

Sehenswert ist an der Plaza de San Francisco auch die gleichnamige barocke Kirche, die spanisch-koloniale Elemente mit indigener Baukunst verbindet.

Geschichte von La Paz

La Paz wurde 1548 unter dem Namen Nuestra Señora de La Paz im Tal des Chokeyapu gegründet. Die verkehrsgünstige Lage auf den Handelswegen für Coca aus den Yungas und Silber aus Potosí, das zumeist zur Verschiffung in die Hafenstadt Callao bei Lima in Peru transportiert wurde, sowie die geschützte Position in einem Tal und eingerahmt von einigen sehr hohen Gipfeln, ermöglichte der Stadt ein schnelles Wachstum und den Aufbau von unabhängigen Industrien und Dienstleistungen, sodass La Paz mehr oder weniger verschont blieb vom wirtschaftlichen Niedergang vieler Regionen und Städte Boliviens durch das Versiegen der Silberminen von Potosí.

Kirche San Francisco in La Paz

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von La Paz

An sich gehört La Paz schon zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Boliviens – doch in der näheren Umgebung gibt es auch noch einige weitere Attraktionen, die eine Erwähnung wert sind. Ein beliebtes Ausflugsziel ist zum Beispiel das Valle de la Luna („Mondtal“) etwa zehn Kilometer im Süden der Großstadt. Durch die Verwitterung entstanden hier seltsame Felsformationen und Erdhügel, die einen grandiosen Anblick bieten. Oder die Ruinen von Tiahuanaco, die im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe der Menschheit ernannt worden sind und eine der wichtigsten archäologischen Stätten Boliviens, etwa 70 Kilometer – also einen Tagesausflug – von La Paz entfernt, darstellen. Einen solchen eintägigen Trip kann man auch mit organisierten Touren auf den Chacaltaya, einem der höchsten Gipfel der Region, buchen. Der früher von einem Gletscher bedeckte Berg galt lange Zeit als das höchste Skigebiet der Welt, inklusive Lift und Hütte des österreichischen Alpenvereins.

Aussicht auf die höchste Stadt Südamerikas


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

1 Antwort

  1. Florian · 21. Januar 2014 Reply

    Eine großartige Sehenswürdigkeit für Marktliebhaber ist der größte Markt der Welt nur 20 Minuten mit dem Collectivo von La Paz. Der Markt ist in El Alto, der Hauptstadt der indigenen Bevölkerung, 2 Mal die Woche, Donnerstags und Sonntags, den ganzen Tag.

    La Feria El Alto

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen