• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
Mein Blog-Einkommen im Monat Juli 2013 – Der Start ist schwierig

Mein Blog-Einkommen im Monat Juli 2013 – Der Start ist schwierig

Inoffizieller Start meines Blogs war schon Ende Mai 2013, aber da der Blog-Alltag erst richtig im Juli 2013 losging, bezeichne ich den 01. Juli 2013 als offiziellen Geburtstag des Latin-Mags. Nach einem Monat nun das erste Resultat.

Mein Ziel ist es, auf jeden Fall irgendwann mit diesem Magazin über Lateinamerika ein bisschen Geld nebenher zu verdienen. Ich möchte das Bloggen zwar nicht hauptberuflich machen, dafür macht es mir viel zu viel Spaß und der soll ja nicht verdorben werden; aber dass für meine Leidenschaft irgendwann ein wenig Geld abspringt, schließe ich nicht aus. In weit entfernter Zukunft sind vielleicht sogar direkte Einbuchungen von Reiseveranstaltern oder ähnliches machbar, anfangen muss ich aber erst einmal im kleinen Stil. Sobald der Blog etwas mehr Traffic generiert, werde ich kleine Werbeflächen einbauen, beispielsweise AdSense oder ähnliches.

Fotos als Einnahmequelle

Neben meiner selbstständigen Tätigkeit als Blogger fotografiere ich auch sehr gern. Dabei habe ich für mich die Möglichkeit entdeckt, meine selbstgemachten Fotos bei Microstock-Agenturen zu verkaufen und schlage somit eigentlich sogar drei Fliegen mit einer Klappe:

  1. die Verwendung der Fotos für das Lateinamerika-Magazin,
  2. der Verkauf meiner Bilder über Microstock-Agenturen und
  3. die Fotografien als persönliche Erinnerung für mich selbst.

Dabei habe ich mich im ersten Schritt für die Stock-Agentur iStockphoto entschieden, im zweiten Schritt werde ich weitere angehen, wie zum Beispiel Fotolia, Dreamstime, 123rf, Clipdealer oder Shutterstock. Da ich mit ein paar Bildern schon vor 1,5 Jahren angefangen habe, sie dort zu verkaufen, ist schon ein bisschen Geld hängen geblieben, allerdings möchte ich das nun gleichzeitig zum Blogaufbau immer weiter optimieren.

Einnahmen im Juli 2013

Da wie gerade schon geschrieben die momentane einzige Einnahmequelle meine Fotos sind, kann ich leider auch nicht mehr als diese hier aufführen:

Das ist natürlich eigentlich so gut wie nichts. Aber jeder fängt schließlich mal klein an und wer den Penny nicht ehrt, ist des Talers nicht wert. Mein Mini-Ziel für August: mindestens das Doppelte!

Besucherzahlen im Juli 2013

Alles in allem ist im ersten offiziellen Monat seit dem Blog-Start natürlich nicht mit enormen Besucheransturm zu rechnen, jedoch sehe ich zumindest innerhalb des Monats einen leichten Aufwärtstrend. Der sollte sich, wenn es nach mir geht, immer schön exponentiell erhöhen, sobald der Blog stetig mit neuen Inhalte aufgefüllt wird.

Hier die Kennzahlen im Überblick:

  • Besuche: 128
  • Eindeutige Besucher: 103
  • Seitenaufrufe: 207
  • Seiten pro Besuch: 1,62
  • Besuchsdauer: 01:19 s
  • Absprungrate: 77,34 %
  • Neue Besucher: 80,47 %

Die Haupt-Besucherquelle sind mit 60,9 % momentan auch noch hauptsächlich Verweise von anderen Webseiten, dahinter 21,1 % direkte Zugriffe und nur 18,0 % Suchanfragen. Letzteres wird sich im Laufe der Zeit wohl signifikant erhöhen, da ja immer mehr neue Inhalte hinzukommen.


Schön, dass ihr hier seid! Das Latin-Mag soll das größte deutschsprachige Online-Magazin zum Thema Lateinamerika werden. Unterstützt uns dabei, indem ihr öfter Mal vorbeischaut. Gerne auch auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest!

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen