• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss

Filme

Filme aus Lateinamerika sind in Europa meistens nur in Programm-Kinos zu sehen oder erscheinen lediglich auf DVD. Doch genau wie viele Underdog-Filme, die hierzulande mit wenig Budget produziert wurden, gibt es etliche lateinamerikanische Streifen, die viel sehenswerter sind als die großen Hollywood-Blockbuster. Aktuell besonders bekannte südamerikanische Filme, die in den letzten Jahren für den Oscar als Bester Fremdsprachiger Film nominiert waren, sind „Wild Tales“ (Argentinien / 2015), „¡No!“ (Chile / 2013), „Eine Perle Ewigkeit“ (Peru / 2010), „In Ihren Augen“ (Argentinien / 2010), „Biutiful“ (Mexiko / 2011), „Pan’s Labyrinth“ (Mexiko / 2007), „Die Versuchung des Padre Amaro“ (Mexiko / 2003), „Der Sohn der Braut“ (Argentinien / 2002) oder „Amores Perros“ (Mexiko / 2001).  Aber auch jenseits der Oscars haben viele mittel- und südamerikanische Filme durch globale oder sozialkritische Themen große Bekanntheit erlangt wie zum Beispiel „City of God“ (Brasilien / 2002).

„Una Noche Sin Luna“ – Melancholischer Film aus Uruguay

Drei Männer, die wohl die Blüte ihres Lebens bereits hinter sich haben, machen sich unabhängig von einander in der Silvesternacht auf dem Weg in eine Kleinstadt mitten im südamerikanischen Staat Uruguay, wo sie verschiedene Ziele verfolgen.
1 von 2
12
Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen