• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • Deutsche Stadt Blumenau & das Europäische Tal in Brasilien
  • Deutsche Stadt Blumenau & das Europäische Tal in Brasilien
  • Deutsche Stadt Blumenau & das Europäische Tal in Brasilien
  • Deutsche Stadt Blumenau & das Europäische Tal in Brasilien

Deutsche Stadt Blumenau & das Europäische Tal in Brasilien

Blumenau, Pomerode, Nova Trento und weitere Orte des Europäischen Tals in Süd-Brasilien zeugen noch heute von vor allem deutscher und italienischer Einwanderung.

Fachwerkhäuser in Blumenau, BrasilienDie etwa 300.000 Einwohner fassende Stadt gilt neben Joinville und Brusque als wichtigstes Zentrum der Nachfahren deutscher Einwanderer des 19. Jahrhunderts und 20. Jahrhunderts (Weltkriegs-Flüchtlinge) in Brasilien. Blumenau selbst wurde von seinem Namensgeber Hermann Blumenau, einem deutschen Apotheker, im September 1850 gegründet. Seitdem ist sie immer weiter angewachsen, hat jedoch große Probleme, sich noch weiter ausdehnen zu können, da das unwegsame Gelände aus Hügeln und Flüssen in der nächsten Umgebung nicht gerade optimal für die Besiedelung geschaffen ist.

Blumenau als modernes Babel

Heutzutage ist die Verkehrssprache wieder portugiesisch, im Gegensatz zu den ersten hundert Jahren nach der Stadtgründung, als man hier noch hauptsächlich deutsch sprach, vereinzelt auch italienisch oder polnisch. Das dort immer seltener gesprochene Deutsch der heutigen Zeit hört sich anders an, als unser bekanntes Hochdeutsch. So hat sich die Sprache, die die Einwanderer im 19. Jahrhundert gesprochen haben, hier unabhängig weiter entwickelt und amüsiert beziehungsweise irritiert uns Deutsche beim genauen Zuhören leicht, da man es nicht gewohnt ist.

Rückzug der deutschen Sprache

Blumenau, BrasilienDurch den Assimilierungsprozess des diktatorischen Estado Novo (1937 – 1954) und während des Zweiten Weltkriegs wurde die deutsche Sprache und Bevölkerung immer weiter in den Hintergrund gedrängt: der Unterricht auf Deutsch wurde verboten, deutschsprachige Theater geschlossen und öffentlich traute man sich auch kaum mehr, ein deutsches Wort zu sagen. Auch Fernsehen und Radio trugen ihren Teil dazu bei, die portugiesische Sprache in der deutschen Öffentlichkeit, vor allem bei den Jugendlichen, zu verbreiten. Was heute in Blumenau noch von den deutschen Einwanderern geblieben ist, sind hauptsächlich die Bauweise der Häuser, einige kulinarische Besonderheiten sowie Traditionen und Bräuche.

Oktoberfest von Blumenau

Deutsches Bier in BrasilienIn ganz Brasilien und darüber hinaus berühmt ist das drittgrößte Oktoberfest der Welt (nach dem Original in München und dem Fest in Kitchener-Waterloo in Ontario, Kanada), das mehr als 600.000 Besucher pro Jahr anzieht. Dort wird einheimisches Bier verkauft, das nach den alten Rezepten des Deutschen Reinheitsgebots gebraut wurde und durchaus schmackhaft ist. Bekannte Marken sind Eisenbahn, Schornstein und Bierland. Auch das Sommerfest im Januar hat viel Zulauf. Beide Bierfeste finden in der Vila Germânica statt, einem künstlich dafür erbauten Areal aus Festhallen, Wirtshäusern, Souvenir- und Bierläden, die alle nach dem deutschen Vorbild der Fachwerkhäuser konstruiert wurden. Aber auch in Blumenaus Innenstadt blieb diese Bauweise erhalten.

Weitere SehenswürdigkeitenEuropäisches Tal, Brasilien

In der näheren Umgebung, dem üppig grünen Europäischen Tal, gibt es weitere Städte und Dörfer, deren Kulturgut noch viel mehr an die ehemaligen Einwanderer erinnern. Pomerode beispielsweise konnte seine deutsche Herkunft in Sprache und Brauchtum besser als Blumenau bewahren, da das Dorf erst in aktuelleren Zeiten durch bessere Straßen mit größeren Städten verbunden wurde, es lag während der Zeit der Assimilierung also noch sehr abgelegen. In Nova Trento, etwa 60 Kilometer nördlich von Blumenau, siedelten vor allem italienische Einwanderer. Heutzutage sind das dort jeden Januar stattfindende Weinfest und die Pilgerstätte Santuário Santa Paulina Zeugen dieser Vorfahren.


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

8 Kommentare

  1. Frank Liebmann · 14. Juli 2015 Reply

    Hallo Stephan,
    ich bin großer Underberg-Fan.
    Ein großer Wunsch von mir wäre, eine große Flasche Underberg zu bekommen.
    Bei ebay sind diese großen Flaschen unbezahlbar.
    Gibt es Getränkehändler in Blumenau, die nach Deutschland liefern?
    Gruß
    Frank Liebmann

  2. sabrina · 7. August 2015 Reply

    Hallo, ist dort gut zu leben? Ich und mein Mann möchten nach Brasilien aber wissen nicht wo es am besten ist in Brasilien
    Liebe Grüsse Sabrina

    • Stephan Braun
      Stephan Braun · 8. August 2015 Reply

      Hallo Sabrina,

      ich glaube der Süden ist am besten für Auswanderer, die Gegend um Curitiba. Hier gibt es bereits viele Europäer. Allerdings sehe auch kein Problem beim Auswandern in die andere Teile Brasiliens. Überlegt euch einfach, wo ihr glücklich werden würdet!

      Viel Glück,
      Stephan

  3. Martin , Gerhard · 2. Dezember 2016 Reply

    Hallo Stephan !

    Vor einem Jahr wurde hier der letzte Kommentar abgegeben und nun hoffe ich , dass du doch meinen Kommentar lesen wirst .
    Habe einen Kurztrip von Urugay nach Brasilien gemacht , da ich von brasilianischen Freunden eingeladen wurde . Da ich Auswanderungsgedanken habe und mich in Urugay bisher umgeschaut habe wo ich eventuell leben könnte , musste ich schon nach einer Woche feststellen ,dass mir Brasilien – vor allem der Süden von Brasilien – sehr gut gefällt !!
    Bin zur Zeit in Garopaba und fühle mich hier wohl , Klima , Strand , saubere Häuser und Straßen , kein wahrnehmbarer Straßenverkehr . Freundliche Menschen ….und mehr .
    Hast du Tipps für mich , wie , wo leben ?
    HG von Gerhard

    PS: …. bin dieses Jahr in Rente gegangen !

    • Stephan Braun
      Stephan Braun · 2. Dezember 2016 Reply

      Hallo Gerhard, ich kann dir den Süden Brasiliens sehr empfehlen. Wie du schon sagst sind dort das Klima und die Sauberkeit (auch die Sicherheitslage und der Lebensstandard) in Brasilien am besten geeignet für deutsche Auswanderer. Wo es dich dann genau hinzieht, kommt auf deine Vorlieben an. Ich wünsche dir viel Glück und Gesundheit für die kommenden Jahrzehnte!

  4. Sophia Tabarelli · 12. Juni 2017 Reply

    Hallo Stephan, SOOO DANKE für deine Berichte. Auch wir, Mitte 50, tragen uns mit dem Auswanderungsgedanken nach Blumenau. Du bist allerdings…tatsächlich…die EINZIGE QUELLE, die uns SERIÖS erscheint, wo wir überhaupt einige Details lesen konnten, die über Flugangebote, Nepper und wahrscheinlich Scharlatane, hinaus gehen. Könntest du uns BITTE, Tips geben, wie wir einen Kontakt nach Blumenau HINEIN gestalten können? Bürgermeister? Stadtverwaltung? Irgendetwas, wo man in ernst zunehmender Manier Anfragen hinrichten darf? Und: Weil uns Dein „Gemüt“ so vertrauenswürdig und gescheit anmutet, einfach mal eine persönliche Meinungsfrage an dich? Hast du den Eindruck, dass NEU-Hinzuwanderer EHER willkommen sind, oder fühlt man sich dort, als ‚Blumenauer‘ schon bedrängt und ist ein bisschen feindlich? (Mein Mann ist Schreinermeister, ich Freie Autorin/ Fotografin und meine unverheiratete Cousine, die mit uns kommen will, Physio-Therapeutin, med. Bademeisterin, Chiropraktikerin.) Im Voraus, schon einmal (in der HOffnung, dass du das lesen magst….) sooo herzlichen lieben Dank!

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen