Das deutsche Lateinamerika-Magazin

 
 

Filme

Filme aus Lateinamerika sind in Europa meistens nur in Programm-Kinos zu sehen oder erscheinen lediglich auf DVD. Doch genau wie viele Underdog-Filme, die hierzulande mit wenig Budget produziert wurden, gibt es etliche lateinamerikanische Streifen, die viel sehenswerter sind als die großen Hollywood-Blockbuster. Aktuell besonders bekannte südamerikanische Filme, die in den letzten Jahren für den Oscar als Bester Fremdsprachiger Film nominiert waren, sind „Wild Tales“ (Argentinien / 2015), „¡No!“ (Chile / 2013), „Eine Perle Ewigkeit“ (Peru / 2010), „In Ihren Augen“ (Argentinien / 2010), „Biutiful“ (Mexiko / 2011), „Pan’s Labyrinth“ (Mexiko / 2007), „Die Versuchung des Padre Amaro“ (Mexiko / 2003), „Der Sohn der Braut“ (Argentinien / 2002) oder „Amores Perros“ (Mexiko / 2001).  Aber auch jenseits der Oscars haben viele mittel- und südamerikanische Filme durch globale oder sozialkritische Themen große Bekanntheit erlangt wie zum Beispiel „City of God“ (Brasilien / 2002).

Kolumbianischer Film – „Der Schamane und die Schlange“
Drama

„Der Schamane und die Schlange“ – Psychedelisch im Amazonas

Das 2016 für den Oscar nominierte, kolumbianische Filmdrama „Der Schamane und die Schlange“ versetzt den Zuschauer in einen real wirkenden, und doch mystischen und sehr psychedelischen Amazonas-(Alb)Traum.
Film „El Clan“ (Argentinien)
Drama

„El Clan“ – Argentinischer Film über Familie und Verbrechen

Der mit dem Silbernen Löwen von Venedig (Beste Regie) ausgezeichnete Film aus Argentinien nimmt einen durch seine innere Spannung gefangen – im wahrsten Sinne des Wortes.
„Relatos Salvajes“
Filme

Oscar-Film „Wild Tales“ – Rabenschwarze Komödie aus Argentinien

Der argentinische Episoden-Film „Wild Tales“ wurde 2015 als bester fremdsprachiger Film für den Oscar nominiert und ist der erfolgreichste Film aus Argentinien aller Zeiten.
Chilenischer Film „El Club“
Drama

„El Club“ – Düsterer Film aus Chile über die Abgründe der Kirche

Der auf der Berlinale 2015 mit dem Silbernen Bären prämierte Film „El Club“ zeichnet ein grausiges Bild der katholischen Kirche in Chile.
Fabinho (Michel Joelsas)
Filme

„Der Sommer mit Mamã“ – Brasilianischer Film über Familie und Geld

„Der Sommer mit Mamã“ ist ein Film aus Brasilien, der auf der Berlinale und auf dem Sundance Film Festival lief und Publikumspreise bekam – kann also nur sehenswert sein!
Plötzlich Vater – Film aus Mexiko
Filme

Film-Erfolg aus Mexiko: „Plötzlich Vater“ („No Se Aceptan Devoluciones“)

Die mexikanische Komödie „Plötzlich Vater“ ist ein sehenswerter Familien-Film über die unerwarteten Wendungen des Lebens.
Bárbara (Karla Souza), Javi (Luis Gerardo Méndez) und Cha (Juan Pablo Gil
Filme

Mexikanische Komödie „Die Kinder des Señor Noble“

„Nosotros Los Nobles“, wie der Film in Mexiko ursprünglich heißt, ist einer der erfolgreichsten mexikanischen Filme in Lateinamerika der letzten Zeit. Den schauen wir uns doch mal (genauer) an.
Filme

„Escobar – Paradise Lost“ – Fiktionaler Gangster-Thriller statt Biopic

Andrea di Stefanos Debütfilm über Pablo Escobar bedient sich zwar nicht immer nur an wahren Begebenheiten wie bei einer üblichen Filmbiografie, ist aber dennoch und vielleicht gerade wegen der Unterwanderung mit einer fiktiven Geschichte ein sehr spannender Gangster-Thriller.
Filme

„Una Noche Sin Luna“ – Melancholischer Film aus Uruguay

Drei Männer, die wohl die Blüte ihres Lebens bereits hinter sich haben, machen sich unabhängig von einander in der Silvesternacht auf dem Weg in eine Kleinstadt mitten im südamerikanischen Staat Uruguay, wo sie verschiedene Ziele verfolgen.
Matar a un Hombre – Chilenischer Film
Drama

“Matar a un Hombre” – Chilenischer Filmfest-Film

Der chilenische Film "Matar a un Hombre" von Alejandro Fernández Almendras ist mit seiner subtilen Handlung und aus visueller Betrachtung ein bemerkenswerter Film.
El Violín – Mexikanischer Film
Festivals

Lateinamerikanische Filmtage in München 2013 – “Musik” als Festival-Thema

In München findet zur Oktoberfest-Zeit ein ganz besonderes Film-Festival statt, das nicht nur die lateinamerikanischen Besucher zur Wiesn-Zeit anlocken wird, sondern im Gegenteil eher den Bayern lateinamerikanische Kultur und Musik etwas näher bringen will: Die Lateinamerikanischen Filmtage München.
Pastor Naldo in Eden
Drama

Der brasilianische Streifen “Éden” – Nur schöne Bilder ergeben noch keinen guten Film

Éden ist der neue Film von Bruno Safadi, der bis heute sehr selten im Ausland gezeigt wurde. Umso schöner ist es, ihn auf dem Filmfest München 2013 sehen zu können.
  • 1
  • 2