• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
Enchiladas – Original-Rezept aus Mexiko

Enchiladas – Original-Rezept aus Mexiko

Überbackene Enchiladas sind ein beliebtes Gericht in Mexiko. Bei unserem Original-Rezept sind die Enchiladas mit Hühnchen gefüllt.

Zutaten für 6 Enchiladas

Typische Enchilada-Zutaten

  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 Gramm Hähnchenbrust-Filet
  • 1 Dose Kidney-Bohnen
  • 1 kleines Glas Jalapeños
  • 6 große Mais- oder Weizentortillas
  • 250 Gramm geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer, Chili- und Paprikapulver
  • 25 ml Olivenöl
  • 500 ml Enchilada-Sauce (Salsa Roja)
  • (1 kleine Dose Mais)
  • (5 Stile Petersilie oder Koriander)

Zubereitung der Enchiladas

Zuerst schneidet man die Zwiebel und den Knoblauch möglichst klein, genauso wie die Hähnchenbrust. Alle drei Zutaten brät man im Olivenöl scharf an, bis die Zwiebeln glasig und das Fleisch leicht angebrät ist. Die Mixtur würzt man während des Bratens mit Salz, ein bisschen Pfeffer sowie mildem Paprika- und scharfem Chilipulver.

Füllung vorbereiten für Enchiladas

Nun legt man die Tortillas aus und beschichtet sie als erstes mit einer guten Portion Salsa Roja, die man am besten vorher ebenfalls selbst zubereitet hat (hier das Rezept). Darauf legt man nacheinander die eingelegten Jalapeños, die abgetropften Bohnen, den Mais aus der Dose (falls gewünscht), das gebratene Hühnchen sowie eine kleine Portion des geriebenen Käses. Sobald alle Zutaten auf der Tortilla vermengt sind, rollt man sie zusammen und reiht sie neben den anderen Tortillas in eine Auflaufform.

Nun noch einrollen: Enchiladas

Zu guter Letzt übergießt man die aufgereihten Teigtaschen mit der restlichen Sauce und streut den übrig gebliebenen Käse darüber. Im vorgeheizten Ofen werden die Enchiladas nun noch 20 bis 30 Minuten (je nach gewünschter Bräune des Käses) bei etwa 180 Grad gebacken und kurz vor dem Servieren mit der zerhackten Petersilie beziehungsweise dem zerkleinerten Koriander bestreut, um etwas Farbigkeit und Frische zu erhalten.

Enchiladas – kurz vorm Überbacken

Rezept-Variationen

Neben Mais, Bohnen, Zwiebeln und Knoblauch kann man natürlich noch weiteres angebratenes Gemüse zu dem Gemenge hinzufügen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Allerdings sind die oben beschriebenen Original-Zutaten die einzigen in einer wirklich echt mexikanischen Enchilada. Es ist auch möglich, das Hühnchen wegzulassen oder stattdessen Schweine- oder Rindfleisch zu verwenden. Auch Shrimps wären eine gute Alternative für Leute, die kein Fleisch mögen.

Ebenfalls interessant ist die Hinzugabe weiterer Saucen in die Füllung. Ein Beispiel wäre die Verwendung von Guacamole, dem typisch mexikanischen Avocado-Dip. Auch Pico de Gallo oder Sour Cream kann bei Belieben beigemischt werden. Das Überbacken mit Mole und Käse ist auch eine interessante Variante.

Fertige Enchilada auf dem Teller

Andere mexikanische Gerichte

Ganz ähnlich wie Enchiladas sind ebenfalls sehr beliebte Gerichte aus Mexiko wie Burritos, Fajitas oder Tacos. Allerdings variieren die Zutaten und die Zubereitung ein wenig, sodass am Ende ein anderes, aber nicht minder leckeres Gericht entsteht.


Überbackene, gefüllte Enchiladas
Rezept: Enchiladas
Kategorie: Gerichte
Kochzeit:


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

2 Kommentare

  1. seynosh · 23. Januar 2016 Reply

    muss man vorher nicht den Auflaufform etwas einfetten? sonst klebt es doch wahrscheinlich an.?
    LG

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen