• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • Mojito aus Kuba – Original-Rezept des leckeren Cocktails
  • Mojito aus Kuba – Original-Rezept des leckeren Cocktails
  • Mojito aus Kuba – Original-Rezept des leckeren Cocktails

Mojito aus Kuba – Original-Rezept des leckeren Cocktails

Er ist der bekannteste und beliebteste Longdrink Kubas. Beim Genuss eines frisch zubereiteten Mojitos fühlt man sich wie an einer Playa Cubana, deswegen hier das Original-Rezept zum Nachmixen:

Zutaten für ein Glas

  • 5 cl weißer Rum
  • 2 Teelöffel weißer Rohrzucker
  • 1 Limette
  • 10 cl Mineralwasser
  • 1 frischer Minzzweig (ca. 8 Blätter)
  • 5 Eiswürfel („Cracked Ice“)

Cocktail Mojito aus Kuba

Zubereitung / Rezept

Zuerst gibt man den Zucker, die Minze und vier Stücke der geachtelten Limette in ein Longdrink-Glas und zerdrückt die Zutaten mit einem hölzernen Mörser. Der Zucker sollte sich auflösen und das Aroma der Minze sich mit dem Saft der Limette vermischen. Nun schüttet man den Rum hinzu und lässt die Mischung kurz ruhen, bevor man das Eis beifügt. Zuletzt befüllt man das Glas mit kaltem Sodawasser und garniert es mit einer Scheibe Limette und einem Minzzweig.

Mojito aus Kuba

Mojito-Variationen

Statt frischem Limettensaft kann man auch abgefüllten verwenden, der fruchtige Geschmack geht dadurch natürlich ein wenig verloren. Statt weißem Rohrzucker wird oft der leichter zu erwerbende braune verwendet. Auch Zuckersirup wäre hier eine Möglichkeit. Grundsätzlich benutzt man für die originale Variante jedoch wie erwähnt den weißen, gröberen Rohrzucker, der die Aromen der Minze durch die zerkleinernde Wirkung besser freisetzen kann. Aus demselben Grund sollte man statt Crushed Ice oder normalen  Einswürfeln eher den dazwischen liegenden Eiszustand, das so genannte Cracked Ice, verwenden. Bei der Minze sollte man auf eine aromatische, aber nicht zu scharfe Sorte zurückgreifen (also zum Beispiel lieber die Hain-Minze als die Pfefferminze). Wer sich nicht sicher ist, kann vorher testen und sie nach eigenem Geschmack verwenden und dementsprechend mehr oder weniger zerdrücken.

Kubanischer Cocktail Mojito

Herkunft des Mojito

Der Cocktail wurde angeblich zu Anfang des 20. Jahrhunderts in der Bodeguita del Medio oder im La Concha in Havanna, Kubas Hauptstadt, erfunden. Zuvor war das Mischgetränk allerdings auch schon unter dem Namen El Draquecito („Der kleine Drache“) bekannt, benannt nach dem britischen Eroberer Sir Francis Drake, der es mutmaßlich gegen Magenbeschwerden zu sich nahm. Wie der Name Mojito entstand, ist bis heute nicht geklärt. Eine Theorie besagt, dass es sich um eine Ableitung des spanischen Wortes mojado („nass, feucht“) handelt. Wiederum andere Forscher behaupten, es käme von mojo, einer kubanischen Gewürzmischung beziehungsweise eines kleinen Stoffbeutels mit dem Inhalt unterschiedlicher Gewürze und Zauberutensilien.


Mojito aus Kuba
Rezept: Mojito
Kategorie: Getränke
Kochzeit:


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

4 Kommentare

  1. Vicky · 27. Februar 2014 Reply

    Vielen Dank für das tolle Rezept, das wird gleich zur nächsten Party ausprobiert!

  2. Felix · 24. März 2014 Reply

    Die Seite ist super schön aufgezogen. Besonders die Bilder finde ich toll. Machst du die alle selber? Kompliment, das macht Lust auf mehr. :)

    • Stephan Braun
      Stephan Braun · 25. März 2014 Reply

      Hallo Felix! Danke dir für das Lob, ich würde mich freuen, wenn du des Öfteren mal vorbeischaust! Die meisten Bilder mache ich selber, die von diesem Artikel zum Beispiel auch.

  3. Ralf · 16. April 2017 Reply

    Hi da wir gerade Kuba hinter uns haben noch der ultimative Zusatz für den original besten Mojito der Insel!
    Zum Schluß noch einen Spritzer Angostura Bitter hinein und umrühren.
    Diese Zugabe haben wir fast überall auf der Insel in Bars und auch privat erlebt und es gibt dem Longdrink den kubanischen Kick!

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen