• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
Welche ist die beste Kreditkarte auf Reisen?

Welche ist die beste Kreditkarte auf Reisen?

Mit der besten Kreditkarte zum Reisen muss man im Ausland kostenlos Geld abheben können und es sollten keinerlei Jahresgebühren anfallen. Gibt’s nicht? Gibt’s doch!

(Foto: „Credit Cards“, Sean MacEntee / CC BY 2.0, bearbeitet)

Und zwar mit der kostenlosen VISA-Kreditkarte der DKB:

Die beste Kreditkarte zum Reisen

Warum diese Kreditkarte die beste auf Reisen ist (ich nutze sie schon seit Jahren!), erkläre ich an ein paar grundlegenden Dingen, die für jeden Reisenden und besonders jeden Backpacker, der etwas auf sein Budget schauen muss, wichtig sind.

Grundsätzlich möchte man ja bei der Organisation einer Reise im Vorfeld soviel Geld wie möglich sparen, um das dann für schönere Dinge unterwegs ausgeben zu können. Bei der VISA-Karte der DKB (Deutsche Kreditbank Berlin) spart man an mehreren Stellen:

Weltweit kostenlos Geld abheben

Mit der VISA-Card der DKB kann man an jedem Geldautomaten weltweit, auf dem ein VISA-Zeichen abgebildet ist, umsonst Geld abheben. Es fallen also keinerlei Gebühren an. Selbst ist Deutschland ist das praktisch, da man so nicht immer nur zur Sparkasse oder Volksbank gehen kann, wo man sein Konto hat, sondern wirklich bei 95% aller Automaten gebührenfrei Geld bekommt.

Keine Jahres- oder Kontogebühren

Auch die Beantragung der Karte und des Kontos ist komplett kostenlos. Selbst, wenn man noch kein eigenes Einkommen hat, kann man zusammen mit einem nahen Verwandten ein gemeinsames Konto eröffnen und so die praktischen Vorteile nutzen.

Weitere indirekte Vorteile

  • Wenn man an Automaten keine Gebühren zahlen muss, so kann man immer kleinere Beträge abheben und muss in den manchmal gefährlichen Ländern Lateinamerikas nicht mit zuviel Bargeld in der Tasche auf die Straße gehen.
  • Falls man auf Reisen auf Nummer sicher gehen will, kann man sich im Vorfeld eine zweite, gleichwertige Kreditkarte von der DKB ausstellen lassen. So hat man im Notfall (Verlust oder Diebstahl der einen Karte) noch eine zweite in der Hinterhand.
  • Man muss sich nicht vorher umständlich Landeswährung der ausgesuchten Destination bei der Bank für viele Gebühren bestellen, sondern kann direkt bei der Ankunft am Flughafen ein bisschen Bargeld besorgen – das Abheben ist ja schließlich kostenlos!

Jetzt ganz einfach und gratis beantragen!

Tipps zu den Finanzen auf Reisen

  • Lass die Traveller’s Cheques (Reiseschecks) zu Hause, die braucht man heutzutage nicht mehr. Es gibt bessere Arten, an Geld zu kommen, wie eben die hier angepriesene Kreditkarte der DKB.
  • Hab immer ein bisschen Geld in Dollar oder Euro dabei – 100 sollten reichen. Für den Fall der Fälle, man weiß ja nie!
  • Sortiere die neu erhaltenen Geldscheine im Reiseland, damit du dich an sie und ihre Werte gewöhnst. Nichts ist peinlicher als mit zu wenig Geld zu zahlen, und nichts ärgerlicher als aus Versehen zu viel Trinkgeld zu geben.
  • Immer die Sperr-Notruf-Nummern der Banken aufschreiben und mitnehmen, deren Karten man bei sich hat. Es gibt auch eine allgemeine für alle Giro- und Kreditkarten: (+49) 116 116.
  • Am besten noch eine weitere Kreditkarte eines anderen Anbieters mitnehmen, zum Beispiel MasterCard. Hier empfehle ich die ebenfalls kostenfreie PayVIP MasterCard GOLD, mit der man gebührenfrei im Ausland zahlen kann.

Die meisten führenden Reiseblogger Deutschlands nutzen alle diese Kreditkarte seit mehreren Jahren, da sie sich als die beste ihrer Art für’s Reisen herauskristallisiert hat. Wenn ich dich durch meinen Beitrag auch überzeugt habe, kannst du dir die Karte hier ganz einfach beantragen: Hier klicken!

(Affiliate-Links im Text)


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

3 Kommentare

  1. Thomas · 26. Januar 2015 Reply

    Die selbst nutze die Karte der DKB schon eine ganze Weile und bin auch sehr zufrieden damit. Aber auf Reisen ist und bleibt eine gesunde Mischung aus unterschiedlichen Zahlungsmitteln sehr wichtig, um vor Ort nicht plötzlich ohne Geld dazustehen.

  2. Anja · 13. Februar 2016 Reply

    Für mich ist die Kreditkarte der DKB auch die absolut beste Kreditkarte für die Reise!

    Die comdirect ist zwar auch super, jedoch gibt es jetzt einige Änderungen, die die Handhabung verkomplizieren und im Vergleich zur DKB weniger praktisch sind. Auch die DAB und das neue Konto von number26 teste ich gerade, die beide Kreditkarten zum weltweit kostenfreien Einsatz bieten und bin gespannt, was die zwei im Vergleich zur DKB zu bieten haben.

  3. Sylvia · 9. August 2016 Reply

    Wir nutzen die Kreditkarte der DKB auch seit Jahren auf unseren Reisen und sind sehr zufrieden damit. Allerdings ist es neuerdings so, daß die Automatenbetreiber – unabhängig von den Banken – Gebühren verlangen können. Diese werden von der DKB nicht übernommen. Wir waren dieses Jahr in Guatemala und haben leider nur wenige Banken gefunden, deren Automaten noch gebührenfrei waren.

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen