• facebook
  • google
  • pinterest
  • twitter
  • rss
Rococos Rellenos – Original-Rezept gefüllter Paprika-Schoten aus Peru

Rococos Rellenos – Original-Rezept gefüllter Paprika-Schoten aus Peru

Die mit Hackfleisch und hartgekochten Eiern gefüllten Paprika-Schoten sind besonders in der peruanischen Region um Arequipa weit verbreitet. Hier das Original-Rezept der Rococos Rellenos:

Als Beilage serviert man in Peru oft ein einfaches Kartoffel-Gratin mit Eiern, Sahne und Milch, das dort Pastel de Papas genannt wird und perfekt zu den würzigen Paprika-Schoten passt.

Zutaten

für die gefüllten Paprika-Schoten (Rococos Rellenos)

  • 8 rote Paprikas
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 rote Chili-Schote
  • 4 hartgekochte Eier
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 100 g helle Sultaninen
  • 100 g schwarze Oliven
  • 3 EL Aji-Panca-Pasta
  • 4 Scheiben Käse
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 ml Rotwein
  • 2 getrocknete Lorbeer-Blätter
  • 5 Stiele Petersilie
  • 3 Stiele frischer Oregano
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz & Pfeffer nach Belieben

für das peruanische Kartoffel-Gratin (Pastel de Papas)

  • 8 festkochende Kartoffeln
  • 3 Eier
  • 100 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Reibekäse
  • 2 Stiele frischer Oregano
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer nach Belieben

Rezept für Rococos Rellenos

Zubereitung

  1. Zuerst setzt man einen mittleren Topf Salzwasser auf und kocht die vorher geschälten Kartoffeln, bis sie gar sind. In einem weiteren, kleinen Topf kocht man vier Eier hart.
  2. Während beide Töpfe vor sich hinköcheln, köpft man die Paprikas vorsichtig und reinigt sie von innen – man entfernt alle Kerne. Den Deckel aber unbedingt aufheben!
  3. Des Weiteren schneidet man die Zwiebeln, den Knoblauch, die Chili und die Karotten in möglichst kleine Würfelchen.
  4. Man brät das Gemüse in einer heißen Pfanne mit dem Olivenöl an und gibt, sobald die Zwiebeln glasig sind, löscht kurz mit einem Schuss Rotwein ab und gibt danach die Aji-Panca-Paste sowie das Hackfleisch dazu.
  5. Weitere fünf bis zehn Minuten wird das Fleisch mit angebraten, bis es komplett die Farbe geändert hat und durch ist.
  6. Die Mischung würzt man nun mit Salz und Pfeffer nach Geschmack, sowie dem Kreuzkümmel. Außerdem wirft man die Lorbeer-Blätter, die kleingehackte Petersilie und den gehackten Oregano mit in die Pfanne.
  7. Man schält die hartgekochten Eier und schneidet sie ebenfalls in kleine Würfel. Mit den Sultaninen und den in Scheiben geschnittenen Oliven kommen sie ebenfalls zur Fleischfüllung.
  8. Nachdem man noch einmal alles gut umgerührt hat, gibt man die Füllung vorsichtig in die Paprikas, legt eine halbe Käsescheibe darüber und schließt sie mit dem Deckelchen.
  9. Man reiht zu guter Letzt die Paprika-Schoten in eine mit Öl befettete Auflaufform und stellt sie für 30 Minuten bei etwa 180 Grad in den Ofen.
  10. Gleichzeitig schichtet man die geschälten und geschnittenen Kartoffeln in eine weitere Auflaufform. Darüber gießt man eine Mischung aus der Sahne, der Milch und den verquirlten drei rohen Eiern, die man noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzt.
  11. Über die Kartoffeln verteilt man nun noch den geriebenen Käse und verstreut den zerhackten Oregano und gibt schließlich die Form ebenfalls für etwa 30 Minuten, am besten gleichzeitig mit den Paprikas, in den vorgeheizten Backofen.

Herkunft

Das Gericht hat seine Ursprünge in Spanien, doch da damals in Peru die süßen Paprikas nicht vorhanden waren, nahm man scharfe Rococos, die durch kurzes Kochen in Essigwasser abgemildert wurden. In unserem Rezept verwenden wir wiederum die in Europa handelsüblichen roten Paprikas. Besonders in der in den Bergen gelegenen Stadt Arequipa werden die Rococos Rellenos heute gerne gekocht.


Rezept für Rococos Rellenos
Rezept: Rococos Rellenos
Kategorie: Gerichte
Kochzeit:


Schön, dass ihr hier seid! Ich bin Stephan und schreibe hier über meine Leidenschaft. Mit mir könnt ihr Lateinamerika erleben, lesen und lieben lernen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest folgen wollt.

Kommentieren

Werde Fan vom Latin-Mag!schliessen
oeffnen